Content





Spieleanleitung

Online Spieleanleitung für das Men in Green Kartenspiel.

Kartenbeschreibung

Eine Spielkarte enthält drei wichtige Felder: (1) Kartenname, (2) Attribute und (3) Gesamtbewertung. Die Gesamtbewertung einer Karte ergibt sich aus der Berechnung der Attribute. Das Attribute-Feld beinhaltet neben den Eigenschaften Health (Gesundheit), Attack (Angriff) und Intelligence (Intelligenz) außerdem die Zeile Race (Rasse), die während des Spielverlaufs wichtig für Special Cards (Spezial-Karten) ist, welche wiederum Einfluss auf andere Karten haben.

Spielverlauf

Das Grundspiel besteht aus 33 Spielkarten und kann zu zweit oder mit bis zu
vier Spielern rundenbasiert gespielt werden. Die Reihenfolge entspricht dem Uhrzeigersinn.

Zu Beginn entnehmen Sie bitte die Spielkarten der Verpackung und mischen Sie sie gut durch. Anschließend verteilen Sie die Karten an die Spieler, wobei jeder Spieler zunächst fünf Karten erhält, die restlichen Karten werden auf das Stapelfeld gelegt (siehe nächsten Abschnitt).

Es gibt zwei Felder, einmal das Kampffeld ((1) auf dem Vorschaufoto 1) und einmal das Stapelfeld ((2) auf dem Vorschaufoto 1). Spieler Nummer eins und Spieler Nummer zwei legen die Anfangskarten auf das Kampffeld, wie auf dem Vorschaufoto 1 abgebildet. Nun müssen Sie die kleinste Gesamtbewertung von der höheren Gesamtbewertung subtrahieren und das Ergebnis notieren. Die Sieger-Karte geht mit dem Ergebnis der Subtraktion in die nächste Runde, die verlorene Karte wird einfach auf dem Kampffeld umgedreht ((3) auf dem Vorschaufoto 2). Nun legt der nächste Spieler eine Karte. Dieses Mal verwendet man das Ergebnis aus dem vorherigen Kampf als Gesamtbewertung der Sieger-Karte. Die Sieger-Karte wird erst umgedreht, wenn die Gesamtbewertung komplett aufgebraucht ist bzw. auf null steht. Wenn ein Spieler keine Karte mehr auf der Hand hat, muss er eine vom Stapelfeld nehmen und diese legen. Gespielt wird so lange, bis sich auf dem Stapelfeld keine Karten mehr befinden. Gewonnen hat der Spieler, der noch eine oder mehrere Karten auf der Hand hat, verloren haben alle Spieler, die keine Karten mehr haben.

Beispiel: Spieler 1 legt die Agent-Susi-Karte, diese hat eine Gesamtbewertung von 70, und Spieler 2 die Wolfy-Karte mit einer Gesamtbewertung von 71. Nun muss von 71 (Wolfy) die 70 (Agent Susi) abgezogen werden (71 – 70 = 1). In unserem Beispiel hat die Wolfy-Karte gewonnen, die Agent-Susi-Karte hat dagegen verloren und muss daher umgedreht werden. Die Wolfy-Karte geht mit dem Ergebnis, in unserem Beispiel 1, in die nächste Runde. Wenn nun der nächste Spieler die Willie-Karte mit einer Gesamtbewertung von 69 legt, wird von dieser nur noch die Gesamtbewertung von 1 abgezogen. Damit geht die Willie-Karte mit einer Gesamtbewertung von 68 in die nächste Runde und die Wolfy-Karte hat verloren und wird umgedreht. So geht es weiter, bis keine Karten mehr im Spiel vorhanden sind.

Vorschaufoto 1
Vorschaufoto 2

Special Cards (Spezial-Karten)

Die Special Cards haben eine Sonderfunktion. Welche Funktion eine Karte hat, ist auf dieser Special Card angegeben.

Hinweis: Die Dr.-Haustier-Karte heilt nur Tiere, zu diesen gehören alle Lycan-, Sheep-, Man-Sheep-, Gorilla- und Monster-Karten.

Erzähler-Karte: Bei mehr als zwei Spielern müssen die Spieler ihre Karten im Uhrzeigersinn weitergeben, sodass jeder die Karten des Spielers zu seiner Linken hat.